Haltung Ragdoll

Gleich welche Katze man sich anschafft, einige Punkte sind immer gleich: Man sollte sich sicher sein, dass man an keiner Katzenallergie leidet. Man braucht immer ein Mindestmaß an Platz und auch Zeit für die Samtpfoten. Und wenn man ein Kitten ins Haus holt, dann geht die neue Beziehung um die 15 Jahre, vielleicht sogar länger. Das sollte man einkalkulieren. Bei einer Hauskatze benötigt man einen Kratzbaum, zwei Katzentoiletten, ein dem Alter entsprechendes gutes Futter und noch etwas Geld für den Tierarzt. Nun aber zur Haltung der Ragdoll Katze an sich.

Ragdoll ist eine Hauskatze – keine Freigängerkatze

Die Ragdoll gilt als reine Hauskatze. Zwar weiß sie frische Luft zu schätzen. Das aber bitte auf einem gesicherten Platz wie einem Balkon, einer Terrasse oder einem Freilaufgehege. Es macht der Ragdoll aber auch nichts aus, wenn sie nur die Wohnung als ihr Revier hat, in diesem Fall sollte sie aber zusätzlich noch genügend Aufmerksamkeit bekommen.

Ragdoll ist gesellig und keine Alleinkatze

Die Ragdollkatze sollte man nicht alleine halten. Diese Katze ist äußerst sozial eingestellt und braucht Gesellschaft. Natürlich auch in Form ihres Menschen aber eben auch durch einen kätzischen Freund. Ideal wäre ein Geschwisterchen. Ragdollkatzen lieben es übrigens mitten im Geschehen zu sein.

Die Pflege und Haltung einer Ragdoll wird eben besonders einfach, wenn man sich zwei dieser Art ins Haus holt und wenn diese beiden sich, wie bei Geschwisterchen schon kennen, wird es besonders einfach. Dann reinigen sich die Katzen auch gegenseitig und leisten sich eben ständig Gesellschaft. Sie sind durch die Gesellschaft auch zufriedener.

Katzen sind gesellige und soziale Wesen

Zwei Ragdoll Katzen
Zwei Ragdoll Katzen
Katzen sollte man im Übrigen nie alleine halten. Es gibt zwar ältere Katzen, die nicht mehr mit anderen Katzen zusammengebracht werden können, aber sie sind dann eher falsch ans Alleinsein gewöhnt. Man kann Ausnahmen machen, aber dann muss die Katze unbedingt auch als Freigängerkatze gehalten werden und man sollte die Katze nicht den ganzen Tag alleine lassen. Aber zum einen ist die Ragdoll nicht als Freigängerin geeignet und zum anderen braucht sie ihre Katzenfreunde.

Mehr über die Ragdoll Katze.